Dr. phil. Christian Simon

Fachleitung: Leichtathletik, Bergsport, Schnelligkeits- und Ausdauertraining

Arbeitsgebiet(e)

Trainings- und Bewegungswissenschaft, Bergsport, Leichtathletik

Kontakt

work +49 6151 16-24124
fax +49 6151 16-24129

Work S1|17 102
Magdalenenstr. 27
64289 Darmstadt

Sprechstunde im WiSe 2022/23:

nach Vereinbarung per Mail:

Seit 2009 Akademischer Oberrat am IfS der TU Darmstadt
2003 – 2009 Akademischer Rat am IfS der TU Darmstadt
1999 – 2002 Lehrkraft für besondere Aufgaben am IfS der TU Darmstadt für den Bereich Trainingswissenschaft, Leichtathletik und Bergsport
1997 Promotion zum Dr. phil. zum Thema „Ökonomie und Effizienz des Mittel-/Langstreckenlaufs“
1993 – 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Bewegungs-/ Trainingswissenschaft am Institut für Sportwissenschaften der JWG-Universität Frankfurt
1988 – 1993 Studium Diplom Sport und Sport/Physik Lehramt an der JWG-Universität Frankfurt
  • Leichtathletik
  • Schnelligkeitstraining
  • Ausdauertraining
  • Bergsport
  • Fachbereichsrat
  • Kraft-, Ausdauer-, Schnelligkeits- und Beweglichkeitstraining in ausgewählten Sportarten
  • Regenerationsmanagement
  • Frühe oder späte Spezialisierung im Nachwuchstraining
  • Langer, K., Simon, C., & Wiemeyer, J. (2022). Strength Training in Climbing: A Systematic Review. The Journal of Strength & Conditioning Research (Publish Ahead of Print) doi:10.1519/jsc.0000000000004286
  • Simon, C. (2009). DLV – Ratgeber Laufen, Richtig laufen aber wie?, Darmstadt DLV
  • Kappes, E. & Simon, C. (2008). Vergleich der Belastungssteuerung mittels Polar OwnZone und Laktat bei breitensportlich orientierten Marathonläufern. In K. Hottenrott (Hrsg.), Abstractband zum 4. Int. Symposium Herzfrequenzvariabilität (S. 14). Halle.
  • Simon, C. (2007). Neue Ansätze im Bewegungslernen – Besser durch falsches Üben. Medical Sports Network, 2, 58-60.
  • Simon C. & Kramer, R. (2004). Leichtathletik. Technikvariationstraining beim Laufen (Praxisideen 10, Schriftenreihe für Bewegung, Spiel und Sport). Schorndorf: Hofmann.
  • Simon, C., Hänsel, F., & Schulz, S. (2003). Techniktraining im Ausdauersport. Leistungssport, 33, 10-17.
  • Rein, R. & Simon, C. (2003). Influence of technique variation training on technique variability in long distance running. International Journal of Computer Science in Sport, 2 (2), 135.
  • Simon, C. (2001). Techniktraining im Ausdauersport. In R. Singer (Hrsg.), Neuere Erkenntnisse im Konditionstraining (S. 83-99). Darmstadt: IfS.
  • Kaiser, I., Simon, C. & Ernst, H. (2000). Belastungsgestaltung beim Windsurfen durch den Einsatz unterschiedlicher Trapeze. In K. Nicol K. & K. Peikenkamp (Hrsg.), Apparative Biomechanik – Methodik und Anwendungen (S. 109-112). Hamburg: Czwalina.
  • Simon, C., Preiß, R. & Kaiser, I. (2000). Zusammenhang zwischen Pronationsverhalten und Achillodynien bei Läufern. In K. Nicol & K. Peikenkamp (Hrsg.), Apparative Biomechanik – Methodik und Anwendungen (S. 317-321). Hamburg: Czwalina.
  • Simon, C. (1998). Effectiveness and economy in running. In H. J. Riehle & M. M. Vieten (Eds.), XVI International Symposium on Biomechanics in Sports, Proceedings I (pp. 247-250). Konstanz: Universitätsverlag Konstanz.
  • Haas, C., Simon, C. & Schmidtbleicher, D. (1998). Simulations of Vibrations in Alpine Skiing. In H. J. Riehle & M. M. Vieten (Eds.), XVI International Symposium on Biomechanics in Sports, Proceedings I (pp. 339-342). Konstanz: Universitätsverlag Konstanz.
  • Simon, C. (1998). Zur Effizienz und Ökonomie des Mittel-/Langstreckenlaufs. Köln: Sport und Buch Strauß.
  • Simon, C. & Mendoza, L. (1998). Effizienz und Ökonomie des Mittel- und Langstreckenlaufs. Leistungssport, 4.
  • Simon, C. (1997). Mechanical efficiency in long distance running, In J. Bangsbo, B. Saltin, H. Bonde et al. (Eds.), Book of Abstracts of the 2nd Annual Congress of the European College of Sport Science in Copenhagen, Denmark (pp. 288-289).
  • Simon, C. & Schöllhorn, W. (1997). Verlaufsorientierte Strukturierung verschiedener Stützphasen des Sprintlaufs mit Hilfe der P- und S-Faktorenanalyse und Referenzfunktionen. In D. Schmidtbleicher, K. Bös & A. F. Müller (Hrsg.), Sport im Lebenslauf (S. 299-301). Hamburg: Czwalina.
  • Simon, C., Mendoza, L. & Schöllhorn, W. (1997). Mechanische Effizienz des Mittel-/Langstreckenlaufs. In P. Hirtz & F. Nüske F. (Hrsg.), Bewegungskoordination und sportliche Leistung integrativ betrachtet (S. 301-305). Hamburg: Czwalina.
  • Simon, C. & Schöllhorn, W. (1995). Prozeßorientierte biomechanische Technikanalyse des Sprintlaufs. In J. Krug & H.-J. Minow (Hrsg.), Sportliche Leistung und Training (S. 113-118). Sankt Augustin: Academia.
  • Simon, C., Schöllhorn, W. & Mendoza, L. (1994). Prozeß- und resultatorientierte individualstatistische Analyse der Diskuswurftechnik. In D. Schmidtbleicher & A. F. Müller (Hrsg.), Leistungsdiagnostische und präventive Aspekte der Biomechanik (S. 77-85). Sankt Augustin: Academia.
Titel Veranstaltungsart
Leichtathletik Grundkurs +
Aufbaukurs Vermittlung +
Aufbaukurs Training
Schnelligkeitstraining Grundkurs
Orientierungslauf Grundkurs
Skitour Grundkurs
Bergwandern Grundkurs
Trainingswissenschaft (Schwerpunkt Leistungssport) Proseminar
Einführung in das Studium der Sportwissenschaft Vorlesung

Frühere Veranstaltungen
Ausgewählte Probleme der Trainingswissenschaft Seminar
Klettern Grundkurs
Wintersport Grundkurs
Tourenskilauf Aufbaukurs Vermittlung
  • A-Trainer des Deutschen Leichtathletikverbandes
  • B-Trainer des Deutschen Fussballverbandes
  • Landesausbilder Skitour des Deutschen Skiverbandes
  • Kletterwandbetreuer des deutschen Alpenvereins
  • A-Trainer Breitensport des DOSB