Publikationen und Vorträge

Kläber, Mischa, 2014:
DOSB-Expertise. Zum Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport. Entstehung – Entwicklung – Prävention. Schwerpunkt: Fitness-Studios.
Frankfurt a. M.: DOSB (3. überarbeitete Auflage).

Kläber, Mischa, 2013:
DOSB-Expertise. Zum Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport. Entstehung – Entwicklung – Prävention. Schwerpunkt: Fitness-Studios.
Frankfurt a. M.: DOSB.

Kläber, Mischa, 2013:
Moderner Muskelkult. Zur Sozialgeschichte des Bodybuildings.
Bielefeld: transcript

Kläber, Mischa, 2010:
Doping im Fitness-Studio.
Die Sucht nach dem perfekten Körper.

Bielefeld: transcript.

Kläber, Mischa, 2008:
Kritik der systemtheoretischen Pädagogik.
Das Subjekt als Umwelt sozialer Systeme!?

Saarbrücken: Dr. Müller.

Kläber, Mischa, 2008:
Medikamentenmißbrauch im Bodybuilding. Ein Beitrag aus der sozialwissenschaftlichen Biographieforschung.
Saarbrücken: VDM.

  • Kläber, Mischa, 2019: Doping und Medikamentenmissbrauch. Die sozialwissenschaftliche Perspektive – zwischen Selbstfindung, Leistungsorientierung, Körpermodellierung und Substanzmissbrauch. In: Ina Hunger (Hrsg.), Göttinger Doping-Symposium 2018: Tagungsband. Berlin: LIT Verlag.
  • Pensky, Alexandra und Mischa Kläber, 2019: Das Deutsche Sportabzeichen. Immer wieder eine Herausforderung für Menschen mit und ohne Behinderung. In. SPORTInFORM. Das Magazin des Sports in Rheinland-Pfalz, Ausgabe 4/2019, S. 6-8.
  • Kläber, Mischa, 2018: Zwei Jahre Präventionsgesetz – erste Bilanz für den gemeinnützigen Sport. In: Sachsensport, Sport & Gesundheit, 27. JG, Heft 264, 8-11.
  • Kläber, Mischa, 2018: Muskeln per Mausklick. Dopingprävention im Breitensport am Beispiel des Köperkults in Fitness-Studios. In: Doping. Das Anti-Doping Magazin für Wettkampfsportler, Vereine und Verbände, 5. Jg., H. 2, 88-93.
  • Kläber, Mischa, 2017: Das Präventionsgesetz: Neue Entwicklungen in der Gesundheitsförderung und ihre Bedeutung für Sportvereine. In: F. Hänsel (Hrsg.), Bewegungsorientierte Gesundheitsförderung – Sport und Bewegung als Medizin, 30. Darmstädter Sportforum. Aachen: Shaker Verlag, 58-78.
  • Dresen, Antje und Mischa Kläber, 2017: Frauen, Männer und gestählte Körper – Bodybuilding und Geschlecht. In: Marion Müller und Christian Steuerwald (Hrsg.), Von Muhammad Ali über Oscar Pistorius bis Caster Semenya: gender, race und disability im Sport. Bielefeld: transcript, 77-107.
  • Kläber, Mischa, 2017: DOSB-Aktivitäten im Bereich der Prävention von Missbrauch im Breitensport. In: Zeitschrift DOPING, Ausgabe 1/2017, 11-12.
  • Kläber, Mischa, 2016: Das Präventionsgesetz: Neue Entwicklungen in der Gesundheitsförderung und ihre Bedeutung für Sportvereine. In: F. Hänsel (Hrsg.), Bewegungsorientierte Gesundheitsförderung – Sport und Bewegung als Medizin, 30. Darmstädter Sportforum. Aachen: Shaker Verlag, 58-78.
  • Kläber, Mischa, 2016: Betriebssport fördern und organisieren. Betriebliche Gesundheitsförderung als Netzwerkarbeit zwischen Sportvereinen und Unternehmen. In: Gesundheitsmanager, Ausgabe 2 – Mai 2016, 22-25.
  • Dresen, Antje, Johannes Weber, Mischa Kläber und Pavel Dietz 2016: „Dopingtalk“ im Internet – Lernmilieus zum Substanzgebrauch im Sport. In: C. G. Grimmer (Hrsg.), Der Einsatz Sozialer Medien im Sport. Gestaltung, Vermarktung, Monetarisierung. Wiesbaden: Springer VS, 28.
  • Kläber, Mischa, 2016: Das Präventionsgesetz und dessen Möglichkeiten für den (Hochschul)Sport. In: adh-Hochschulsport – Bildung, Ausgabe 01/2016, 12-14.
  • Kläber, Mischa, 2016: Entgleister „Körperkult“ und Medikamentenmissbrauch im Breitensport. Degenerated „bodyculture“ and drug abuse in amateur athletes. In: Pharmakon, Ausgabe 1/2016, 43-48.
  • Kläber, Mischa, 2016: Editorial: Bewegung, Sport und Gesundheit. In: Journal Gesundheitsförderung – Ausgabe 1 | 2016, 2-3.
  • Kläber, Mischa, 2016: Vom ATHLETIK-TRAINING zur McDonaldisierung sportlicher Leistungssteigerung. In: Robert Heiduk (Hrsg.), Konferenzband der Athletik-Konferenz 2015, 5-14.
  • Doll-Tepper, Gudrun und Mischa Kläber, 2015: Sportverbände und -vereine als Partner und Leistungserbringer in der Gesundheitsförderung und Prävention. In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hrsg.), Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland. Konzepte, Strategien und Interventionsansätze der BZgA. Forschung und Praxis der Gesundheitsförderung, Sonderheft 01, 244-256.
  • Kläber, Mischa und Herbert Fischer-Solms, 2015: Süchtig nach Wespentaille und Waschbrettbauch – Heranwachsende zwischen Selbstfindung, Leistungsorientierung und Körpermodellierung. In: Dopingopfer-Hilfeverein (Hrsg.), Titel noch unklar…
  • Kläber, Mischa, 2015: Medikamentenaffinität und Suchtpotentiale im Fitness-Studio. In: Dresen, Antje, Form, Laurens und Ralf Brand (Hrsg.), Dopingforschung. Perspektiven und Themen. Schorndorf: Hofmann Verlag, 199-214.
  • Kläber, Mischa, 2014: Gesundheit für alle!? Zur politischen Relevanz von Sport und Bewegung. In: Christian Siegel und Detlef Kuhlmann (Hrsg.), Sport gestaltet Gesellschaft. Schriftenreihe Sportentwicklung des DOSB, Band 2. Hamburg: Feldhaus, 137-150.
  • Dresen, Antje, Kläber, Mischa und Pavel Dietz, 2014: Use of performance enhancing drugs and the Internet – Criminological reflections on a culture of communication in sport. In: Sportwissenschaft. The German Journal of Sport Science, N. 3, P. 153-159 (peer reviewed) prämiert als Editors' Selection (DVS).
  • Dresen, Antje und Mischa Kläber, 2014: Sport und Gesundheit in funktional differenzierten Gesellschaften. In: Becker, Simone (Hrsg.): Aktiv und Gesund? Interdisziplinäre Perspektiven auf den Zusammenhang zwischen Sport und Gesundheit. Wiesbaden: Springer VS Verlag, 49-78.
  • Kläber, Mischa, 2014: Der optimierte Körper – leistungssteigernder Substanzkonsum im Breiten- und Freizeitsport. In: impu!se für Gesundheitsförderung. Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V., 82 / 2013, 2. Quartal Juni 2014, 06-08.
  • Kläber, Mischa, 2013: Das Fitness-Studio im Sportverein. Empfehlungen zur Vermeidung von Medikamentenmissbrauch. Frankfurt am Main: Deutscher Olympischer Sportbund (1. Auflage).
  • Kläber, Mischa und Anna Koch, 2013: Das Rezept für Bewegung – ein Instrument zur Bewegungsförderung im Alltag. In: impu!se für Gesundheitsförderung. Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (Hrsg.), 80 / 2013, 3. Quartal September 2013, 21-22 (Artikel).
  • Kläber, Mischa, 2013: Die Schattenseiten des Körperkults. In: impu!se für Gesundheitsförderung. Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V., 78 / 2013, 1. Quartal März 2013, 07-08. Link
  • Kläber, Mischa, 2013: DOSB-Informationen: Expertengespräch „Doping und Medikamentenmissbrauch“. In: Sportwissenschaft. The German Journal of Sports Science. 42. Jg., H. 4. Wiesbaden: Springer Verlag, 312-313.
  • Kläber, Mischa, 2012: Dopingunterstützende Mediziner. In: Sportwissenschaft. The German Journal of Sports Science. 42. Jg., H. 3. Wiesbaden: Springer Verlag, 178-187.
  • Kläber, Mischa: Sportdoping – Nach dem Sport, jetzt auch der Alltag? In: Raphael Gaßmann, Manuela Merchlewicz und Armin Koeppe (Hrsg.), Hirndoping – Der große Schwindel. Landsberg: Beltz Juventa, 143-156.
  • Kläber, Mischa, 2012: Dopingaufklärungsarbeit an Schulen. Jugendlicher Körperkult zwischen Ess-Störungen und Medikamentenmissbrauch. In: Sportunterricht, 61. Jg., H. 4. Schorndorf: Hofmann, 106-110.
  • Kläber, Mischa, 2011: Fitness-Studios und ihre Dopingavantgarde. In: Doping. Die Zeitschrift für Sport, Recht und Medizin, 2. Jg., H. 3. Osnabrück: Variajura Verlag, 164-170.
  • Kläber, Mischa, 2011: Über die Suchtgefahr beim Konsum leistungssteigernder Substanzen im Freizeitsport. In: KONTUREN. Fachzeitschrift zu Sucht und sozialen Fragen, 32. Jg., H. 1. Berlin: DO Suchthilfe, 18-22.
  • Kläber, Mischa, 2011: Medikamentenmissbrauch als gesamtgesellschaftliches Problem. In: DOSB (Hrsg.), Infodienst Gesundheitsmanagement im Sport. Schwerpunktthema vom 26.05.11 – Medikamentenmissbrauch. Ein zunehmendes Problem der Gesellschaft, 3-8.
  • Kläber, Mischa, 2010: Körper-Tuning. Medikamentenmissbrauch im Fitness-Studio (Body Tuning. Drug Abuse in the Fitness Studio). In: Sport und Gesellschaft (Sport and Society), 7. Jg., H. 3. Stuttgart: Lucius & Lucius, 213-235.
  • Kläber, Mischa, 2010: Kraftsportbiographien und Sucht. In: Bayerische Landeszentrale für Gesundheit (Hrsg.), Bayerisches Forum Suchtprävention 2009. Perfektionierung der Befindlichkeit. München: LZG, 24-39.
  • Kläber, Mischa, 2010: Riskierte Körper. Ess-Störungen bei jugendlichen Fitness-Studiobesuchern. In: proJugend, Fachzeitschrift der Aktion Jugendschutz (Landesstelle Bayern), 16 Jg., H. 3. München: Verlag Aktion Jugendschutz, 23-26.
  • Kläber, Mischa, 2009: Doping-Netzwerke in Fitness-Studios. In: Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 60. Jg., H. 7. München: Süddeutscher Verlag, 222-223.
  • Kläber, Mischa, 2009: Medikamentenmissbrauch im Freizeit- und Breitensport. Berlin: Sportausschuss des Deutschen Bundestags, Ausdrucksache Nr. 198, 3-49.
  • Kläber, Mischa, 2009: Biographische Falle: Ess-Störungen und Doping im Kraftsport. In: Bayerische Landeszentrale für Gesundheit (Hrsg.), Tagungsband – Perfektionierung der Befindlichkeit. München: LZG, 30-33.
  • Kläber, Mischa, 2009: Doping im Fitness-Studio. In: Karl-Heinrich Bette (Hrsg.), Doping im Leistungssport. Darmstadt: Verein zur Förderung des Darmstädter Hochschulsports. 70-114.
  • Dresen, Antje, Mischa Kläber und Pavel Dietz, 2015: Abstract zum Vortrag „Dopingtalk im Internet – Lernmilieus zum Substanzgebrauch im Sport“ im Rahmen des Social Media and Sports Day im Mai 2015.
  • Fehres, Karin und Mischa Kläber, 2014: Stellungnahme des Deutschen Olympischen Sportbunds zum „Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention“ Gesetzesentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD (Stand: 20. Oktober 2014). Berlin: Bundesministerium für Gesundheit, 1-5.
  • Kläber, Mischa, 2014: Abstract zum Vortrag: „Männliche ‚Selbstoptimierung‘ durch Substanzkonsum im Breiten- und Freizeitsport – wie kann präventiv gearbeitet werden? Im Rahmen des 2. Männergesundheitskongresses „Man(n) informiert sich – Fragen und Antworten zur Männergesundheit“ am 28.03.2014 in Berlin.
  • Kläber, Mischa, 2013: Abstract zum Vortrag „Muskelkult im Fitness-Studio – junge Männer zwischen Gesundheitsorientierung und Körperfetisch“ im Rahmen der Fachtagung „You only live once. Risikokompetenz und Körperwahrnehmung von männlichen Jugendlichen“ am 5. November 2013 in der Akademie des Sports, Hannover, 1-2.
  • Kläber, Mischa, 2013: Abstract zum Vortrag „Betriebliche Gesundheitsförderung im Netzwerk von Sportvereinen und Unternehmen“ im Rahmen des IN FORM-Symposiums zum Schwerpunktthema BGF am 17. Oktober in Bonn, 1-2.
  • Fehres, Karin und Mischa Kläber, 2013: Stellungnahme des Deutschen Olympischen Sportbundes zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention im Gesundheitswesen. Frankfurt am Main: DOSB, 1-4.
  • Kläber, Mischa, 2013: Handout zum Vortrag „Das volle Programm“ – Muskeldysmorphie und Medikamentenmissbrauch im Jungen- und Männersport im Rahmen des 7. Nordrhein-Westfälischen Kooperationstages „Sucht und Drogen NRW“ am 13. März 2013.
  • Kläber, Mischa, 2012: Thesenpapier: Überlegungen zum kontroversen Umgang mit den Begrifflichkeiten Doping und Medikamentenmissbrauch. Expertengespräch „Doping und Medikamentenmissbrauch“. Frankfurt am Main: Deutscher Olympischer Sportbund.
  • Dresen, Antje und Mischa Kläber, 2012: Sport als Mikrokosmus der Gesellschaft. In: Studienstiftung des Deutschen Volkes (Hrsg.), Wissenschaftliches Programm 2012. Bonn: Köllen Druck und Verlag, 52-53.
  • Kläber, Mischa, 2012: Handout zum Vortrag „Alltagsdoping als Ausstrahlungseffekt einer Dopingavantgarde des Freizeitsports“ im Rahmen der Fachtagung „Body-Cult – das neue Körperbewusstsein von Jugendlichen“ des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren des Landes Baden-Württemberg am 13. März 2012, Seite 1-7 (Tagungshomepage).
  • Kläber, Mischa, 2012: „Zum Spannungsverhältnis von Gesundheit und Leistung im Sport“, Abstract im Rahmen der Tagung „Höher, schneller weiter. Sport und Ethik“ der Katholischen Akademie Freiburg, 1 Seite.
  • Kläber, Mischa, 2011: Handout zum Vortrag „Medikamentenmissbrauch im Breitensport“ im Rahmen des Symposiums »Medikamentenmissbrauch in Deutschland: Eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung« am 03. November 2011, Seite 1-9 (Tagungshomepage).
  • Kläber, Mischa, 2011: Handout zum Vortrag „Suchtgefahren beim Konsum leistungs-steigernder Substanzen im Freizeitsport“ im Rahmen des Symposiums Jugend und … „Amphetamine und andere leistungssteigernde Substanzen“ veranstaltet von der Städtischen Drogen- und Suchtberatungsstelle Erlangen am 15. Juli 2010, Seite 1-8 (Tagungshomepage).
  • Kläber, Mischa, 2010: „Fallbeispiele zu gedopten Jugendlichen“, Abstract im Rahmen der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Doping im Sport – Drogen und Sucht als gesamt-gesellschaftliches Problem?“ veranstaltet von der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Göttingen und der Deutschen Olympischen Gesellschaft – Bezirksgruppe Südniedersachsen am 23. November 2010, 2 Seiten.
  • Kläber, Mischa, 2010: Handout zum Vortrag „Doping im Fitness-Studio“ im Rahmen des 5. Internationalen Hamburger Sportkongresses am 5.-7. November 2010, Seite 1-5 (Tagungs-homepage).
  • Kläber, Mischa, 2008: Kraftsport und Sucht. Doping als stoffgebundene Suchtform!? In: Studienstiftung des Deutschen Volkes (Hrsg.), Abstractband zur gemeinsamen Tagung der Foren „Geschichte“ und „Gesellschaft“ vom 13. – 16. Dezember 2008 in Rot an der Rot. Bonn: Studienstiftung des Deutschen Volkes, auf Seite 23.
  • Kläber, Mischa, 2007: „Doping im Breiten- und Freizeitsport – ein Beitrag aus der soziologischen Biographieforschung“, Abstract zum 4. Forschungstag „Soziologie des Körpers und des Sports“, Universität zu Münster am 27.-28 Oktober 2007, 1 Seite.
  • Kläber, Mischa, 2007: Deviantes Verhalten und Biographieforschung. In: Studienstiftung des Deutschen Volkes (Hrsg.), Abstractband zur gemeinsamen Tagung der Foren „Gesellschaft“ und „Literatur“ vom 06. – 09. Dezember 2007 in Berlin. Bonn: Studienstiftung des Deutschen Volkes, auf Seite 14.

2019

  • 25.-27. Februar, Vortrag beim 49. Studienkreis der Arbeitsgemeinschaft Kirche und Sport der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Titel: „Machen wir nicht alle mit? Medikamentenmissbrauch und Doping im Breitensport und der Gesellschaft“
  • 26. März, Vortrag an der Ostfalia Hochschule in Salzgitter im Rahmen des Studiengangs Sportmanagement, Titel: Breitensport zwischen Doping und Gesundheitsorientierung“
  • 4. April, Podiumsdiskussion im Rahmen der Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit in Hamburg, Thema: „Aktuelle Entwicklungen im Settingbereich der Gesundheitsförderung“
  • 18. Mai, Vortrag über das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und das Projekt „Platzwechsel – Bewege Dein Leben“ beim Freiburger Kreis Frühjahrsseminar
  • 23. Oktober, Vortrag im Rahmen der DRV-Bund Weiter-bildung für Rehaeinrichtungen und den sozialmedizinischen Diensten der Träger (Titel: „Sportvereine und ihre Rolle im Gesundheitswesen zwischen Prävention und Reha“)


2018

  • 27. Februar, Teilnahme an der Plenardiskussion des 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquiums in München (Thema: Versorgungskette und nachhaltige Bewegungsförderung – von der Reha zur Prävention), eingeladen vom Deutschen Rentenversicherungs Bund und der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW)
  • 2. Juni, Vortrag beim 7. Berliner Expertenmeeting Sportmedizin im Resort Schwielowsee (Titel: „Doping und Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport“)
  • 9. Juni, Hauptvortrag bei der Jahrestagung und Mitgliederversammlung des BNK e.V. in Berlin (Titel: „MM im Breiten- und Freizeitsport – was muss der Kardiologe wissen“); inklusive Rezept für Bewegung von DOSB und der BNK
  • 19. Juni, Podiumsdiskussion im Rahmen der Fachtagung „Gesundheit – mit der Vielfalt der Natur. Neue Impulse an der Schnittstelle von Natur und Gesundheit“ vom Bundesministerium für Gesundheit und vom Bundesministerium für Umwelt in Berlin
  • 5. September, Vortrag bei der Akademie für Sozialmedizin Berlin; Aufbaukurs für Rehabilitationswesen, (Titel: „Sportvereine und ihre Rolle im Gesundheitswesen – zwischen Prävention und Reha“


2017

  • 15. März, Vortrag beim Steuerungsgruppen-Treffen von „Platzwechsel – Bewege Dein Leben“ bei der Team Gesundheit in Essen zusammen mit allen BKK-Landesvertretungen
  • 7. April, Round Table beim DGSP Kongress 2017 „Bewegung als Therapie – die Zukunft? im Rahmen der FIBO in Köln; Titel der Runde „Politik / Umsetzung“ (Moderation: Prof. Dr. Braumann)
  • 9. Mai, Vortrag im Rahmen der Sportreferentenkonferenz-AG Sport und Gesundheit in der Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport zu den Themen „Platzwechsel und Alterstrainingsprogramm (ATP)“
  • 1. Juni, Vortrag und Podiumsdiskussion beim Akademie-Gespräch des LSB Niedersachsen zum Thema „Präventionsgesetz und Sport“
  • 15./16. September, Vortrag im Rahmen der 4. Gesundheitssport-Akademie des LSB Sachsen-Anhalt in Osterburg/Altmark (Titel: „Neue Entwicklungen in der Gesundheitsförderung und ihre Bedeutung für Sportvereine“) sowie Teilnahme an einer Podiumsdiskussion (SPORT-LOUNGE: Experten im Gespräch)
  • 14./15. Oktober, Vortrag beim 6. Bayerische Sportkongress des Bayerischer Landes-Sportverbands in der Sportschule Oberhaching (Titel: „Das Präventionsgesetz und seine Bedeutung für den Vereinssport“)
  • 8. November, Vortrag bei der Sportreferentenkonferenz-AG Sport und Gesundheit zum Thema „2 Jahre Präventionsgesetz – eine erste Bilanz des Sports“ im Rahmen der FSB Messe in Köln
  • 10. November, Vortrag zum Thema Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT und Masterprogramme für Kinder als Mitglied der beratenden Expertenrunde der Walt Disney Company


2016

  • 11. Januar, Vortrag am Institut für Sportwissenschaft der Goethe Universität Frankfurt (Titel: Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport“)
  • 8. April, Vortrag beim DGSP Kongress 2016 im Rahmen der FIBO: Präventionsgesetz – was nun? (Titel: „Umsetzung des Präventionsgesetz aus Sicht des DOSB“) in Köln
  • 15. April, Vortrag im Rahmen der adh-Arbeitstagung „Gesundheitsförderung“ (Titel: „Prä­ven­tions­gesetz – Chancen, Grenzen und Herausforderungen) in Wiesbaden
  • 27. April, Statement des DOSB zum Vortrag von Dr. Ute Winkler (BMG) im Rahmen der Lan­deskonferenz Sport und Gesundheit des LSB Brandenburg in Güstrow (Thema: Bewe­gung als Ele­ment der gesundheitsfördernden Po­litik)
  • 8. Juli, Vortrag beim adh-NETZWERKTREFFEN „Gesundheitsförderung“ in Wuppertal (Titel: Chancen und Möglichkeiten des Präventionsgesetzes für den (Hochschul)Sport)
  • 5. November, Vortrag bei der 1. Gesundheitskonferenz des LSB Brandenburg in Blossin (Titel: Die Serviceplattform SPORT PRO GENSUNDHEIT mit Masterprogrammen)
  • 11. November, Vortrag bei der 151. Sitzung des Gesundheitsausschusses des Deut­schen Stä­dtetags in Ansbach (Titel: Prävention und Gesundheitsförderung; insbesondere Bedeu­tung des gemeinnützigen Sports)


2015

  • 30. April, Podiumsdiskussion (Moderation) zum sog. Präventionsgesetz im Rahmen des Fachforums Sport und Gesundheit des Deutschen Olympischen Sportbundes in Berlin
  • 29. Mai, Gemeinschaftsvortrag von Antje Dresen, Mischa Kläber und Pavel Dietz im Rahmen des Social Media Day in Tübingen (Titel: „Dopingtalk im Internet – Lernmilieus zum Substanzgebrauch im Sport“)
  • 12. Juni, Multiplikatorenschulung: Durchführung der Fortbildung „Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport“ beim LSB Hessen
  • 13. Juli, Vortrag am Institut für Sportwissenschaft der TU Darmstadt (Thema: Das Handlungsfeld Sport und Gesundheit im DOSB und den Sportvereinen)
  • 5. September, Vortrag bei der Athletik-Konferenz an der Universität Bonn (Titel: „Vom Athletik-Training zum mcdonaldisierten Körper“)
  • 11. September, Workshop-Vortrag beim 46. Deutschen Sportärztekongress an der Goethe-Universität Frankfurt (Titel: „Rezept für Bewegung – quo vadis?“)
  • 26. September, Vortrag bei „Zwischenzeit“ anlässlich des 25jährigen Bestehens des Landessportbundes Sachsen (Titel: „Megatrend Gesundheit – Der Sportverein als Partner im System der Gesundheitsförderung“)
  • 14. Oktober, Vortrag im Rahmen der Lübecker Vortragsreihe „Körper, Geist und Sport“ zu Sportmedizin und Gesundheit (Titel: „Gesundheit fördern statt Krankheit kurieren“)
  • 24. Oktober, Workshop und Vortrag im Rahmen des Stuttgarter Sportkongresses (Titel: „Das Präventionsgesetz und seine Bedeutung für den Vereinssport“)
  • 17. November, Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung „Gesundheitssport“ des LSB Niedersachsen (Titel: „Aktuelles zur Gesundheitsförderung im gemeinwohlorientierten Sport“)
  • 30. November, Vortrag im Rahmen des 35. Darmstädter Sportforums (Titel: „Neue Entwicklungen in der Gesundheitsförderung und ihre Bedeutung für Sportvereine“)


2014

  • 5. Februar, Vortrag beim Treffen des Aktionsbündnisses Prävention (Titel: „Gesundheitsförderung und Prävention in Sportvereinen“)
  • 6. Februar, Vortrag in der AG Dopingbekämpfung der SRK (Titel: „Aufklärungsoffensive zum Medikamentenmissbrauch im Sport“)
  • 8. Februar, Teilnahme an der Talk-Runde „Doping und Medikamentenmissbrauch im Sport“ bei der Mitgliederversammlung des LSB NRW
  • 18. Februar, Vortrag im Rahmen einer Session zusammen mit Prof. Braumann (DGSP) beim Medical Valley Summit 2014 (Titel: „Agieren statt reagieren – Gesundheit fördern statt Krankheiten nur zu therapieren“)
  • 28. März, Vortrag beim 2. Gemeinsamen Männergesundheitskongress „Man(n) informiert sich – Fragen und Antworten zur Männergesundheit“ der BZgA (Titel: Männliche „Selbstoptimierung“ durch Substanzkonsum im Breiten- und Freizeitsport – Wie kann präventiv gearbeitet werden?)
  • 8. April, Sachverständiger beim Experten-Workshop des Bundeskriminalamtes im Rahmen des Projektes „Arzneimittelkriminalität 2“ in Wiesbaden
  • 6. Mai, Vortrag bei der Fachtagung „You only live once – Risikokomptenz und Körperwahrnehmung von männlichen Jugendlichen“ von der Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen (Titel: „Muskelkult in Fitness-Studios – Ansätze zur Präventionsarbeit“)
  • 22. Mai, 1. Durchführung der Fortbildung „Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport“ im SpOrt Sport-, Bildungs-, und Dienstleistungszentrum GbR in Stuttgart
  • 23. Mai, Vortrag bei der Tagung der Koordinatorinnen und Koordinatoren für den Schulsport sowie der Fachberatung Sport in Hessen auf der Ronneburg (Titel: „Medikamentenmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen im Freizeit- und Breitensport“)
  • 26. Juni, Statement („Individuelle Prävention: Ohne eigenes Tun geht es nicht!“) sowie Talk-Runde im Rahmen des Hauptstadtforums Gesundheitspolitik (Veranstaltungstitel: „Prävention 2014: Settingansatz, Verhaltensprävention, Gesundheitsförderung im Betrieb – wo liegt künftig der Schwer-punkt?“) in Berlin
  • 30. August, 2. Durchführung der Fortbildung „Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport“ im Sport- und Tageszentrum Hachen in NRW
  • 30./31. Oktober, 3. Durchführung der Fortbildung „Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport“ im Rahmen des Internationalen Hamburger Sportkongresses im Haus des Sports in Hamburg
  • 4. November, Vortrag bei From Study2Business; die Firmenkontaktmesse an der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig (Titel: Das Berufsfeld der Sportvereine und -verbände – Schwerpunkt: Gesundheitsförderung und Prävention)
  • 28./29. November, zusätzliche Durchführung der Fortbildung „Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport“ im Rahmen des 3. Turn- und Sportkongress vom LSB Hessen und dem Hessischen Turnverband in Darmstadt


2013

  • Fachtagung „You only live once. Risikokompetenz und Körperwahrnehmung von männlichen Jugendlichen“ am 5. November 2013 in der Akademie des Sports in Hannover (Titel: »Muskelkult im Fitness-Studio – junge Männer zwischen Gesundheitsorientierung und Körperfetisch«; wurde auf Mai 2014 verschoben)
  • Fachkonferenz „Sport und Gesundheit bewegen! Eine Veranstaltung der Sport¬minis-ter¬konferenz im Rahmen der Berliner Health Week am 21. Oktober 2013 in der Hessische Landesvertretung Berlin (Talk Runde: »Bewegung als essentieller Bestandteil von Präventions- und Rehabilitationsstrategien im Gesundheitswesen« mit Thomas Barta, Prof. Dr. Heinz Zielinski, Dr. Monika Kücking und Dr. Mischa Kläber)
  • IN FORM-Symposium zum Schwerpunktthema Betriebliche Gesundheitsförderung am 17. Oktober 2013 im Wissenschaftszentrum in Bonn (Titel: »Betriebliche Gesundheitsförderung im Netzwerk von Sportvereinen und Unternehmen«)
  • Fachforum „Sport und Gesundheit“ des Deutschen Olympischen Sportbundes am 16./17. April 2013 in Berlin (Titel: »Neue Entwicklungen in der Gesundheitspolitik – das Gesundheitsförderungs- und Präventionsstärkungsgesetz und die Auswirkungen auf den Sport«)
  • 7. Nordrhein-Westfälischer Kooperationstages „Sucht und Drogen NRW“ am 13. März 2013 in Köln (Titel: »Das volle Programm – Muskeldysmorphie und Medikamentenmissbrauch im Jungen- und Männersport«)


2012

  • Fachtag zum Thema „Bodycult. Alltagsdoping bei Jungs“ im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung der JAK (Arbeitskreis Jungenarbeit) für den Landkreis Ludwigsburg (Titel: »Bodycult. Alltagsdoping bei Jungs«)
  • Fachtag zum Thema „Jungen- und Männergesundheit“ im Rahmen einer Themenwoche, veranstaltet von der Regierung Schwaben und in Medienpartnerschaft mit dem Bayrischen Rundfunk (Titel: »Risiken des Jungen- und Männersports«)
  • Fachtagung in der Katholischen Akademie Freiburg „Höher, schneller, weiter. Sport und Ethik“ der Erzdiözese Freiburg (Titel: »Über das Spannungsverhältnis von Gesundheit und Leistung im Sport«)
  • Fachtagung im Stuttgarter Rathaus „Body-Cult – das neue Körperbewusstsein von Jugendlichen“ vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung des Landes Baden-Württemberg (Titel: »Alltagsdoping als Ausstrahlungseffekt einer Dopingavantgarde des Freizeitsports«)
  • Gastvortrag am Institut für Soziologie der Technischen Universität Darmstadt (Titel »Körpersoziologische Aspekte des Bodybuildings«)


2011

  • DOSB-Symposium: Medikamentenmissbrauch – eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, veranstaltet vom Deutschen Olympischen Sportbund in Kooperation mit dem ABDA und dem ADAC (Titel: »Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport«)
  • Symposium: Jugend und … Amphetamine und andere leistungssteigernde Substanzen, Städtische Drogen- und Suchtberatungsstelle Erlangen (Titel: »Suchtgefahren beim Konsum leistungssteigender Substanzen im Freizeitsport«)
  • SOKO Mainz – das Soziologische Kolloquium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (Titel: »Sinnmotive körpermodellierender Kraftsportler«)
  • Sport als Beruf – Informationsveranstaltung für Gymnasiasten, Lichtenbergschule Darmstadt (Titel: »Berufsfeld Sport und Sportwissenschaft«)
  • Fortbildungsveranstaltung für Trainer und Funktionäre beim MTV 1862 e.V. Vorsfelde, Großverein in Wolfsburg (Titel: »Sportsucht, Ess-Störungen und Doping im Breitensport«)


2010

  • 5. Internationaler Hamburger Sport-Kongress, Sportstadt Hamburg
    (Titel: »Doping im Fitness-Studio«)
  • Doping-Kongress der Universität Göttingen in Kooperation mit der Deutschen Olympischen Gesellschaft, Universität Göttingen
    (Titel: »Fallbeispiele zu gedopten Jugendlichen«)
  • Hauptvortrag, Vortragsabend der Germania Darmstadt
    (Titel: »Medikamentenmissbrauch im Freizeitsport«)
  • Akkreditierte Fortbildungsmaßnahme für Sportmediziner, Universität Frankfurt am Main
    (Titel: »Doping im Fitness-Studio«)
  • 27. Berliner Arthroskopiesymposium, Oberwiesenthal
    (Titel: »Definition Doping – wer dopt – wo wird gedopt?«)


2009

  • 11. Bayrisches Forum für Suchtprävention, Augsburg
    (Titel: »Biographische Fallen: Ess-Störungen und Doping in Fitness-Studios«)
  • 41. Deutscher Sportärztekongress, Universität Ulm
    (Titel: »Doping-Netzwerke in Fitness-Studios«)
  • SC Frankfurt 1880 (Hockeyabteilung), Frankfurt am Main
    (Titel: »Aufklärungsarbeit als Dopingprävention«)
  • 18. Wissenschaftliches Symposium der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen, Akademie Tutzing
    (Titel: »Doping als stoffgebundene Suchtform«)
  • (Doping-)Sachverständiger im Sportausschuss des Deutschen Bundestags, Reichstag Berlin (Anhörung: »Medikamentenmissbrauch im Freizeit- und Breitensport«)


2008

  • 23. Darmstädter Sportforum, TU Darmstadt
    (Titel: »Doping im Fitness-Studio«)
  • Gastvortrag, Universität Hildesheim
    (Titel: »Doping – sozialwissenschaftlich betrachtet«)
  • Doktorandentagung in Rot an der Rot, Studienstiftung des Deutschen Volkes
    (Titel: »Kraftsport und Sucht«)


2007

  • „KHG – im Fokus“, Katholische Hochschulgemeinde der TU Darmstadt
    (Titel: »Doping für alle? Der Preis der Leistung«)
  • 4. Forschungstag „Soziologie des Körpers und des Sports“, Universität zu Münster
    (Titel: »Doping im Breiten- und Freizeitsport«)
  • Doktorandenforum in Berlin, Studienstiftung des Deutschen Volkes
    (Titel: »Deviantes Verhalten und Biographieforschung«)

2019

  • 04.01.2019 Hintergrundgespräch mit Eva Schumacher-Wulf, Chefredaktion Mamma Mia!, Thema „Rehasportgruppenangebote in Deutschland“
  • 10.01.2019 Hintergrundgespräch mit Dr. Andreas Meyhoff, Redakteur bei SPIEGEL-Verlag Dokumentation, Thema: „Dopingverbreitung im Breitensport“
  • 10.05.2019 Interview mit Silvia Schumacher, Redakteurin bei „Green Lifestyle – Das Magazin für einen nachhaltigen Lebensstil“(Titel: „Körperbewusstsein. Jedes bisschen ist besser als nichts“)
  • 09.07.2019 Hintergrundgespräch mit Kristina Gründken vom ZDF (HR Politik und Zeitgeschehen) für die „heute in Europa“-Sendung mit dem Thema Doping im Breitensport
  • 09.07.2019 Hintergrundgespräch mit Frau Malak vom MDR für die ARD-Sendung „Brisant“ (vereinbart, dass alte Aufnahmen von mkl genutzt werden dürfen)
  • 09.07.2019 Radiointerview mit Silke Fries vom Hessischen Rundfunk (HR 1) zum Hintergrund der aktuellen Anabolika-Razzia
  • 09.07.2019 Radiointerview mit Irina Grabowski, Moderatorin bei INFOradio zum Thema Doping-Netzwerke
  • 09.07.2019 Interview mit Markus Völker, Sportredaktion die tageszeitung (taz) – Beitrag „Letztliche geht es um Identitätsarbeit“
  • 09.07.2019 Interview mit Linda Fischer Freie Wissenschafts-journalistin für ZEIT online zum Thema „Medikamentenmissbrauch bei Hobbysportlern“
  • 09.07.2019 Interview mit Leonard Brandbeck, Redakteur bei Der Tagesspiegel (Titel: „Anti-Doping-Razzien in 33 Ländern Bis ins kleinste Studio“)
  • 10.07.2019 Interview mit Evi Simeoni, Frankfurter Allgemeine Zeitung Sportredaktion zum Thema „Körperkult und Doping“ für die FAZ-Sonntagzeitung
  • 10.07.2019 Hintergrundgespräch mit Astrid Rawohl vom Deutschland-funk zum Thema „Operation Viribus“
  • 12.07.2019 Interview mit Heike Kinkopf, Reporterin (Redaktion) bei Heilbronner Stimme, Thema: „Doping im Breitensport“


2018

  • 24.01.2018, Interview mit Stefan Klüttermann, Sportredakteur bei der Rheinische Post und stellvertretender Leiter Rheinische Post Journalistenschule; Thema: »Zoll­fahn­dung und Dopingmittelhandel«
  • 22.05.2018, Interview mit Phil Göbel, Student an der Universität Hamburg im Master­stu­diengang Journalistik und Kommunikationswissenschaft, für die Cumpuszeit­schrift, Thema: »Sport, Bewegung und Gesundheit«
  • 10.06.2018, Interview mit Frau Dr. Angelika Guth, Krardiologien und Pressespre­che­rin des BNK für eine Presseoffensive zum Thema »Medikamentenmissbrauch und Do­ping im Sport«
  • 08.07.2018, Interview für ein Podcast mit Frank-Holger Acker (freier Redakteur) zum Buch „Moderner Muskelkult“ von Mischa Kläber (2013).
  • 25.07.18, Hintergrundgespräch mit Kirsten Esch, Redakteurin ua. bei Arte, zu einer Wissenschafts-Doku für Arte (52 Min.); Thema: »Testosteron. Testosteron ist in aller Munde – doch was ist dran am „Männerstoff“ – ein Film über Mythen und Wahrheit«
  • 24.08.18, Interview durchgeführt von Uwe Prins, Redakteur bei der Wochenzeitung Der Wecker, als Artikel erschienen am 1./2. September 2018; Titel: »Krebs durch Doping und doch wieder geschluckt«
  • 14.10.2018, Hintergrundgespräch mit Lovis Binder vom Westdeutschen Rundfunk, Thema: »Doping und Schmerzmittel«
  • 13.11.2018, Hintergrundgespräch mit Thomas Jaedicke für eine längere Sendung im Deut­schlandfunk, Thema: »Olympisches Gewichtheben«


2017

  • 20.03.17 Hintergrundgespräch mit Lovis Buinder, Redakteur beim WDR Rundfunk, Thema: »Medikamentenmissbrauch im Freizeitsport«
  • 16.06.17 Telefoninterview mit Dr. Elaine Fischer (Universität Heidelberg) zur For­schungsarbeit „Männliche Jugendliche und Analbolikamissbrauch“
  • 28.07.17, Interview für die Hörbuch­platt­form Audible, Serie zur Welt der Selbst­opti­mierung: „Die Optimierer“ durchgeführt von Felix Schledde, Freier Autor/ Re­porter Journalistenbüro Punkt um, Thema »Der Leistungssport im Optimierungszwang«
  • 02.08.17, Interview durchgeführt von Sara Peschke, Sportredaktion der Neue Züri­cher Zeitung am Sonn­tag, Thema: »Soziale Medien wie Instagram oder Youtube und das Sportverhalten von Freizeitsportlern«


2016

  • 06.01.16 Hintergrundgespräch für eine 3Sat.-Dokumentation mit Simone Schaumberger, Associate Producer Labo M GmbH, Thema: »Deutschland dopt«
  • 08.04.2016 Radiointerview am Rande der FIBO 2016 mit Peter Kolakowski, Freier Mitarbeiter für Deutschlandfunk, »Das Präventionsgesetz und seine Möglichkeiten für den gemeinnützigen Sport«
  • 11.05.16 Anfrage für ein Hintergrundgespräch durch Ruben Rehage, Redakteur bei DER SPIEGEL (Hauptstadtbüro), Thema: »Nahrungsergänzungsmittel im Amateur-Bereich« (aus Zeitgründen abgesagt)
  • 18.05.16 Interviewanfrage und Hintergrundgespräch für einen Beitrag von ZDFinfo unter der Autorenschaft von Christian Stracke, Thema: »Überlastung bei Sportlern« (Beitrag noch in der ersten Planungsphase)
  • 09.06.16 Hintergrundgespräch mit Simon Laufer, Redakteurin bei ZDF-Donnerstalk mit Dunja Hayali, BüroBerlin Doclights GmbH & Riverside Entertainment, Thema: »Doping im Breitensport«

  • 01.07.16 Hintergrundgespräch mit Elise Landschek, Autorin – NDR Info, Thema: »Freizeit- und Breitensport – zwischen Medikamentenkonsum und -missbrauch«
  • 04.07.16 Interview mit Kathrin Denk, Redakteurin bei BR Fernsehen (Politische Dokumentationen), Thema: »Arzneimittelmissbrauch im Breitensport«
  • 26.08.16 Interview mit Jens Hertling, Redakteur bei der Zeitschrift Doping, Titel: »Der Dopingmissbrauch ist besorgniserregend« (erschienen in Ausgabe 3-2016)
  • 07.09.16 Dreharbeiten für den MDR-Beitrag „Pillen, Spritzen …“, Interview mit Nadja Malak, Freie Mitarbeiterin beim MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK, Thema: »Medikamentenmissbrauch im Freizeitsport« (ausgestrahlt am 5. Oktober 2016, 20:45 Uhr)
  • 01.10.16 Hintergrundgespräch für einen flankierenden Homepagebeitrag des MDR-Beitrags „Pillen, Spritzen …“ mit Cindy Baumgart, Freie Mitarbeiterin beim MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK, Thema: »Medikamentenmissbrauch im Freizeitsport«


2015

  • 25.11.15 Liveauftritt bei Stern TV, Moderation durch Steffen Hallaschka, Thema »Anabolika auf Rezept« (Sendung ausgestrahlt am 25.11.15 ab 22:15 Uhr)
  • 13.11.15 Hintergrundgespräch mit Alexander Schmidt, Redakteur bei Machwerk TV, für einen Stern-TV-Beitrag zum Thema »Anabolikamissbrauch im Freizeitsport«
  • 28.10.15 Interviewanfrage für einen Sat 1-Beitrag durch Jannik Weiße, Redakteurin bei Arriba Media GmbH, zum Thema »Doping im Fitnessstudio – Medikamentenmissbrauch im Breitensport« (aus Zeitgründen abgesagt).
  • 02.08.15 Interview mit Wolfgang Uchatius, Redakteur bei Die Zeit, Thema »Medikamentenmissbrauch im Freizeitsport« (Artikel vom 29. Oktober 2015, „Der falsche Triumph“)
  • 02.07.15 Hintergrundgespräch mit Dr. Andreas Meyhoff, Redakteur bei SPIEGEL-Verlag, Thema: »Doping im Fitnessstudio«
  • 12.06.15 Interview durchgeführt von Alexander Werth, Redakteur bei hochschulradio düsseldorf [97.1] der Universität Düsseldorf, Thema: »Medikamentenmissbrauch im Sport« (ausgestrahlt am 21. Juni 2015)
  • 26.05.15 Anfrage für ein Hintergrundgespräch mit Lily Raeder, Videoredakteurin bei der Firma Vice, Thema: »Anabolika«
  • 22.05.15 Hintergrundgespräch mit Sebastian Krause, Redakteur beim Bayerischen Rundfunk (Sport/ARD-Hörfunk), Thema: »Doping im Fitnessstudio – Medikamentenmissbrauch im Breitensport«
  • 18.05.15 Dreharbeiten für ein Fernsehinterview mit Christian P. Stracke, freier Mitarbeiter bei ZPFinfo, Thema: »Körperkult, Doping und Fitness-Studios« (ausgestrahlt am 10.07.2015 unter dem Titel „Der neue Mann“)
  • 12.04.15 Interview mit Paula Rösler, Redakteurin bei Deutsche Welle (Sportredaktion), Thema: »Doping im Freizeit- und Breitensport«
  • 20.03.15 Interview durchgeführt von Lena Lütkemeier, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Deutschen Sporthochschule Köln, Befragung im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (Leitung von Prof. Dr. Petra Kolip) Thema: »Entwicklung der Strukturen der Bewegungsförderung in Deutschland«
  • 17.03.15 Interview durchgeführt von Stefan Reinke, Redakteur bei der WAZ-Online-Redaktion (Artikel: www.waz.de/laufblog), Thema: »Substanzkonsum im Breiten- und Freizeitsport: Nahrungsergänzungsmittel, Medikamenten und Doping«
  • 11.03.15 Interviewanfrage von Sebastian Eder (Volontär) für einen Artikel zum Themenfeld »Doping im Fußballsport« für die Zeitung „RHEINPFALZ am SONNTAG“ (Anfrage abgesagt)
  • 23.02.15 Interview, durchgeführt von Christian Stracke, freier TV-Redakteur (Recherche im Auftrag von ZDFinfo), Thema: »Gesellschaftliches Schönheitsideal, Körperkult, Ess-Störungen und Anabolika«
  • 19.02.15 Interview, durchgeführt von Tim Farin, Redakteur bei Radsportmagazins TOUR, Thema: »Schmerz- und Dopingmitteln beim Jedermannsport«


2014

  • 23.09.14 Interview, durchgeführt von Michael Eder Sportredakteur der Frankfurter Allgemeine Zeitung, Thema: »Pharmakologisierung der Gesellschaft« (Artikel vom 05.10.14 „Volkssport Doping“)
  • 07.08.14 Interviewanfrage von Patrick Seidel „Radioservices | Nachrichten“ (Redakteur), Thema: »Doping im Fitness-Studio«
  • 16.05.14 Hintergrundgespräch, durchgeführt von Anna Kemper, Redakteurin bei DIE ZEIT (ZEITmagazin), Thema: »Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport«
  • 18.03.14 Interview, durchgeführt von Oliver Fritsch, freier Mitarbeiter bei Zeit-Online, Thema: »Leistungssteigernde Substanzen im Fußball?«
  • 26.02.14 Hintergrundgespräch, durchgeführt von Robert Kempe, Autor für das WDR-Magazin sport inside, Thema: »Nahrungsergänzungspräparate im Sport«


2013

  • 22.11.13 Interview, durchgeführt von Sina Horsthemke, Chefredakteurin bei triathlon training, Thema: »Nahrungsergänzungspräparate, Medikamentenmissbrauch und Doping im Triathlon« (Titel: „HÜTEN SIE SICH!“; Artikel erschienen in triathlon training, Ausgabe 43; EVT: 8. Januar 2014)
  • 15.11.13 Hintergrundgespräch für eine Beitragsreihe, durchgeführt von Martina Knief, Redakteurin beim Hessischen Rundfunk, Thema: »Doping im Fußball«
  • 12.11.13 Interview, durchgeführt von Matthias Sommer, Redakteur der Initiative „Erfahrung ist Zukunft“, Thema »Sport und Ältere« (Artikel: „Rezepte gegen den Winterblues“)
  • 03.08.13 Live-Telefon-Interview, durchgeführt von Cedric Wrieden und Stephan Karkowsky, Moderatoren bei radioeins vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) das Wissenschaftsmagazin „Die Profis“, Thema: »Bodybuilding: Die Sozialgeschichte des Muskelkults« (ausgestrahlt am 03.08.13 um 9:40 Uhr bei radioeins)
  • 31.08.13 Interview, durchgeführt von Martin Dutschek und Dr. Uwe Sackmann, Redakteure des MDK Forums (Medizinischer Dienst der Krankenversicherungen Baden-Württemberg), Thema: »Wenn der Körper zur Religion wird« (erschienen im MDK Forum 3/13; siehe Interview )
  • 25.07.13 Radiointerview, durchgeführt von Susanne Führer, Moderatorin bei Deutschlandradio Kultur Berlin, Thema: »Muskeln als Ersatzreligion: Warum Bodybuilding so fasziniert« (ausgestrahlt am 26.07.13 um 16:09 Uhr bei Deutschlandradio Kultur)
  • 20.06.13 Radiointerview, durchgeführt von Niklas Ottersbach, Sportredakteur bei mephisto 97.6, dem Lokalradio der Universität Leipzig, Thema: »Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport. Beispiel: Fitness-Studio« (verfügbar als Feature zum Thema „Doping und Medikamentenmissbrauch im Fitness-Studio“)
  • 24.04.13 Interview, durchgeführt von Steffen Heizereder, Reporter für Heilbronner Stimme, Thema: »Freizeit-Bodybuilder und der Konsum verbotener Substanzen wie Anabolika«


2012

  • 03.12.12 Interview, durchgeführt von Dr. Andreas Meyhoff, Redakteur beim SPIEGEL-Verlag, Thema: »Konsumieren Bodybuilder Ferkelstarter oder sogar Tierarzneien?« (erschienen in „Der Spiegel“ 4/18.12.2013)
  • 24.10.12 Fernsehinterview, durchgeführt von Florian Neuhann, Redakteur beim ZDF Landesstudio Hessen, Thema: »Medikamentenmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport« (Fernsehsendung WISO, ausgestrahlt am 29.10.12 um 19:25 Uhr im ZDF) Link zum Interview
  • 10.10.12 Interview, durchgeführt von Dirk Beutel, Redakteur bei Rhein-Main EXTRA TIPP, Thema: »Doping im Breitensport«
  • 17.09.12 Expertengespräch, eingeladen als Experte vom Deutschen Olympischen Sportbund, Thema: »Begriffliche Abgrenzung von Doping und Medikamentenmissbrauch«
  • 12.09.12 Hintergrundgespräch, durchgeführt von Caroline Lindekamp, Frei Journalistin u.a. fürs Handelsblatt, Artikel vom 29.09.12: »Ins Ziel dank der Zauberpille«
  • 05.07.12 Interview, durchgeführt von Florian Riesewieck, Freier Journalist im Fußball-Magazin WIR HELDEN, Thema: »Heute schon gedopt? Auch Kreisliga-Kicker tun es. Manche unbewusst, andere systematisch«
  • 03.05.12 Interview, durchgeführt von Daniel Drepper, u.a. Redakteur bei Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Thema: »Doping im Fußball«
  • 19.04.12 Interview, durchgeführt von David Binning, Redakteur beim Wissenschaftsmagazin ZeitWissen, Thema: »Doping im Fitness-Studio«
  • 13.03.12 Pressegespräch im Rahmen der Tagung „Body Cult – das ‚neue‘ Körperbewusstsein von Jugendlichen„ zusammen mit Prof. Dr. Dr. Heiko Striegel und Waltraud Posch im Radhaus der Landeshauptstadt Stuttgart (Leitung: Helmut Zorell Pressesprecher des Sozialministeriums)
  • 15.02.12 Interview für einen Radiobeitrag durchgeführt von Anja Schrum, Redakteurin beim Deutschland Radio Kultur, Thema: »Zum Status Quo der Dopingsituation in Fitness-Studios«
  • 07.02.12 Radiointerview durchgeführt von Elisabeth Brückner, Redakteurin und Moderatorin beim Südwestrundfunk, Thema: »Körper- und Schönheitskult« (Titel der Sendung: Die neue Kraftbrühe, ausgestrahlt am 07.02.12 um 19:05 Uhr im SWR2)
  • 14.01.12 Interview durchgeführt von Anita Kirner, Freie Journalistin und Medizinerin, für einen geplanten Beitrag bei SPIEGEL ONLINE, Thema: »Doping im Breitensport«


2011

  • 14.09.11 Fernsehinterview mit Ralf Paniczek für die ZDF-Sendung zoom (Titel: »Die tägliche Dröhnung«, ausgestrahlt am 05.10.11 um 22:45 Uhr im ZDF; siehe auch You Tube: »Die tägliche Dröhnung 2/2 ZDF Zoom«)
  • 15.08.11 Vorgespräch mit Ralf Paniczek, (Sport-)Redakteur beim ZDF, in Zusammenhang mit geplanten Dreharbeiten zu einer Dokumentation, Thema: »Doping im Freizeitsport«
  • 16.06.11 Interview durchgeführt von Jens Hertling, Chefredakteur der Zeitschrift „Doping“, Thema: »Der Dopingmissbrauch im Breiten- und Freizeitsport ist besorgniserregend« (Ausgabe 2/2011)
  • 20.05.11 Interview durchgeführt von Daniel Drepper, Freier Journalist im Auftrag des Deutschlandfunks, Thema: »Veröffentlichung der Kolibri-Studie« (Radiobeitrag ausgestrahlt am 21.05. gegen 19:10 Uhr im Deutschlandfunk sowie ZDF.heute.de-Artikel vom 24.05.: Viel Geld für wenig Ergebnisse)
  • 03.05.11 Interview durchgeführt von Kerstin Fritzsche, Redakteurin beim Darmstädter Echo, Thema: »Frauen im Fitnessstudio« (Artikel vom 01.06.11: Freizeitsport – Fitnessstudios sind nach wie vor auf dem Vormarsch – Frauen stellen andere Ansprüche und trainieren anders – Branche versucht sich darauf einzurichten)
  • 17.03.11 WDR-Dreh mit Marion Schmidt für eine Reportage über Doping im Freizeitsport, Thema: »Chemie für den perfekten Körper« (WDR – Servicezeit, ausgestrahlt am 22.03.11 um 18:45 Uhr)
  • 14.02.11 Interview durchgeführt von Sebastian Amaral Andres, Redakteur bei der Frankfurter Rundschau, Thema: »Doping im Fitness-Studio« (Artikel vom 22.02.11: „Commander cool“ will nachhelfen)
  • 04.02.11 Interview durchgeführt von Peter Leveringhaus, Korrespondent Redaktion sources: dapd Nachrichten (Berlin), Thema: »Doping im Breitensport« (u.a. Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung vom 06.02.11: Zunahme von Doping im Freizeitsport)
  • 12.01.11 Hintergrundgespräch durchgeführt von Cathrin Gilbert, Sportredakteurin bei DER SPIEGEL (Hamburg), Thema: »Doping-Netzwerke« (Artikel 6/2011: Special Product No. 25222)


2010

  • 02.06.10 Interview durchgeführt von Gerda Kneifel, Redakteurin bei Pädiatrix, Thema: »Jugendliche dopen immer häufiger« (Artikel in Pädiatrix 2010 H. 4)
  • 26.05.10 Interview durchgeführt von Jörg Feuck, Leiter des Referats Kommunikation der TU Darmstadt, Thema: »Doping wird erlernt« (Artikel im Fortschrittsbericht 2009 der TUD)
  • 01.04.10, Interview durchgeführt von Ralf Schweikart, Redakteur bei den AOK-Mitgliedermagazinen vigo und unilife, Thema: »Doping im Breiten- und Freizeitsport« (Artikel in unilife 04.10 sowie in vigo 04.10)
  • 04.02.10, Interview durchgeführt von Holger Appel, Sportredakteur bei der Offenbach-Post, Thema: »Doping-Netzwerke« ( Artikel )
  • 08.01.10, Interview durchgeführt von Astrid Ludwig, Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau , Thema: »Doping und Körperkult« ( Artikel vom 12.01.10 )
  • 05.01.10, Radiointerview für hr 3 und den Hessischen Rundfunk-Verteiler durchgeführt von Stephan Willert im Studio Darmstadt, Thema: »Doping im Fitness-Studio«


2009

  • 23.12.09, Telefoninterview durchgeführt von Frau Stephanie Lahrtz, Redakteurin bei der Neue Züricher Zeitung , Thema: »Doping im Breiten- und Freizeitsport« (Artikel vom 06.01.10 )
  • 17.12.09, Radiobeitrag für hr 4 im Gespräch mit Gabi Schwall – gesendet um 12:15 Uhr, Thema: »Doping im Freizeitsport«
  • 16.12.09, Radiobeitrag für hr – info im Gespräch mit Rikado Mastrocola – gesendet um 18:30 Uhr, Thema: »Doping im Freizeitsport«
  • 16.12.09, Radiobeitrag für hr 1 im Gespräch mit Martin Wölke – gesendet um 19:10 Uhr, Thema: »Doping im Freizeitsport«
  • 26.11.09, Interview für den idw (Informationsdienst Wissenschaft) durchgeführt von Gerda Kneifel, Freie Journalistin u.a. für die TU Darmstadt, Thema: »Doping im Freizeitsport« (Artikel vom 16.12.09)
  • 08.10.09, Interview durchgeführt von Michael Eder und Arno Hecker, Sportredaktion der FAZ (Frankfurt), Thema: »Bodybuilding und Doping«
  • 30.09.09, Interview durchgeführt von Markus Völker, Sportredakteur bei der taz Berlin, Thema: »Sich zu dopen muss gelernt sein« (Artikel vom 09.10.09)
  • 07.07.09, Live-Interview im Rahmen der Sendung „Die Morgenmacher“ des BB Radiosenders Berlin/Brandenburg, Thema: »Doping in Freizeitsportarten«
  • 28.05.2009, Interview durchgeführt von Annemarie Schwarz, Redakteurin bei Gesundheit-Pro, Thema: »Doping als gesamtgesellschaftliches Problem«
    (Artikel vom 29.05.09)
  • 27.05.2009, Interview durchgeführt von Jessica Sturmberg, Redakteurin beim Deutschlandfunk, Thema: »Doping im Breiten- und Freizeitsport«
    (Artikel vom 28.05.09)(Audio)
  • 27.05.2009, (Doping-)Sachverständiger des Deutschen Bundestags, Sportausschuss – Anhörung: »Medikamentenmissbrauch im Freizeit- und Breitensport« (Ausschussprotokoll)
  • 20.02.2009, Interview durchgeführt von Jörg Runde, Sportredakteur bei T-Online-Nachrichten, Thema: »Doping gehört im Fitness-Sport dazu« (Artikel vom 28.03.2009)

2008

  • 01.12.2008, Video-Interview im Rahmen des 23. Darmstädter-Sportforums, Thema: »Doping im Fitness-Studio«
    (Video ca. 15 min.)