Profil von Kathrin Schulz

Profil von Dr. phil. Kathrin Schulz

Arbeitsbereiche

Sportpädagogik

Sprechzeiten in im WiSe 2018/19

Di, 16.30 – 17.30

Do, 16.00 – 17.00

Profil

• Studium der Psychologie (Diplom) und Philosophie (Promotion) an der TU-Darmstadt

• Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Fresenius im Fachbereich Gesundheits- und Therapiewissenschaften

• Projektkoordinatorin für das BMBF Diskursprojekt „Brave new Brain“ (Neuroenhancement)

• Zahlreiche Lehraufträge in den Studiengängen Logopädie, Physiotherapie, Heilpädagogik, Sozialen Arbeit, Disability Studies, Psychologie, Philosophie und Ethik an verschiedenen Universitäten und Hochschulen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlanden

• Seit Oktober 2014 Postdoc am Institut für Sportwissenschaft/ AG Sportpädagogik

Arbeitsbereiche / Arbeitsinhalte

Schulmethodik, Schulpraktische Studien, Soziale Arbeit und Sport,

Lebenskunst und Sport, Gender-, Diversity- und Queerthemen, Körper und Muskulatur als sport- und kulturwissenschaftliche Phänomene, (Frauen-) Bodybuilding

Publikationen

Monografien

Schulz, K. (2011): Ethik in der Sprachtherapie. Ein Lehrbuch. Idstein: Schulz-Kirchner

Schulz, K. (2008): Logopädie zwischen Moderne und Spätmoderne. Philosophiewissenschaftliche Untersuchungen zum Verhältnis von Sprache, Sprechen, Stimme und Glück in der Logopädie. Dissertationsschrift. Marburg: Tectum

Sonstige Publikationen (ohne Rezensionen)

Schulz, Kathrin (2016): Körperlich lehren. In: Klenk, F., Balzter, N., Zitzelsberger, O. (Hg.) Queering MINT. Dekonstruktive Impulse für die Lehrer_innenbildung. Wiesbaden: VHS

Schulz, K. (2013): Anmerkungen zu einer sprachtherapeutischen Forschungsethik. In: Ringmann, S., Siegmüller, J. (Hg.): Ethische Aspekte der Forschung mit Kindern. Bern: Peter Lang

Schulz, K. (2010): Standardisierungsprozesse in der therapeutischen Ausbildung. In: Dungs, S., Klein, R (Hg.). Standardisierung auf dem Prüfstand – zur Wechselwirkung zwischen Subjekt- und Kulturbildung. Wiesbaden: VS – Verlag

Schulz, K. (2007): Zur Akademisierung von Logopäden und Logopädinnen: Ethische Kompetenz und Therapieerfolg. In: Tesak, J. (Hg.): An den Grenzen der Logopädie. Idstein: Schulz-Kirchner

Schulz, K. (2007): Lebensqualität durch logopädische Therapie? In: Tesak, J. (Hg.): An den Grenzen der Logopädie. Idstein: Schulz-Kirchner

Schulz, K. (1989): Nutzerorientierter sozialer Wohnungsbau in Darmstadt. Eine POE (Post-Occupational-Evaluation) Studie zur Nutzerzufriedenheit im sozialen Wohnungsbau. Darmstadt: Schriftenreihe des Instituts für Wohnen und Umwelt (IWU)

Seiler, T. B., Flamm, S., Schulz, K. (1987): Zur Bedeutungsentwicklung des Arbeitsbegriffs bei Kindern zwischen dem 5. und 12. Lebensjahr. Darmstadt: Institut für Psychologie TUD